Weitere Angebote

Weitere Angebote im Kindergarten

Die Kinder werden bei uns zweisprachig betreut. Das bedeutet, es gibt in jeder Gruppe eine Drittkraft, die sich nur in ihrer Muttersprache (Englisch oder Italienisch) mit den Kindern unterhält und auch Angebote nur in ihrer Muttersprache macht. So erlernen die Kinder ganz nebenbei noch eine zweite Sprache.

 

Weitere tägliche Angebote sind:

Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung (Wald, Isar, Spielplätze)
Morgenkreis (Kreisspiele, Fingerspiele, Lieder, Gedichte, vorlesen von Geschichten, Kinderkonferenz….),  Projektarbeit, z. B.: „Gesunde Ernährung“ oder „Farben und Künstler.

 

Unsere Angebote, die mindestens einmal wöchentlich stattfinden sind:

  • Rhythmik
  • Tanz
  • Turnen/Psychomotorik
  • Kreatives Gestalten mit unterschiedlichsten Materialien
  • Malen
  • Musikalische Früherziehung (Musizieren mit Orffinstrumenten, Erlernen von Noten und Takt. Förderung des Rhythmusgefühls), auch ein eigenes Klavier steht zur Verfügung
  • Vorschulprogramm
  • Theater- und Rollenspiel
  • Ernährungs- und Gesundheitserziehung (z. B. Kochen mit den Kindern)
  • Einmal wöchentlich Märchenstunde, vorgeführt mit einem Kamishibai Erzähltheater und/oder Bodentheater

 

Und was findet sonst noch statt?

  • einmal jährlich ein Skikurs für Kinder ab 4 Jahren
  • eine 4 tägige Vorschulreise ins Sport- und Feriencamp nach Inzell
  • mehrere Vorschulausflüge
  • eine Vorschulübernachtung im Kindergarten
  • tolle Geburtstagsparties
  • am Jahresablauf orientierte Feste ( Wies’n Party, Sankt Martin, Weihnachten, Fasching, Sommerfest)

Unser Kindergarten hat am Projekt „Sprachberatung“ teilgenommen. Dieses Projekt richtet sich an alle Kindertageseinrichtungen Bayerns und gibt dem pädagogischen Team durch eine/n SprachberaterIn die Gelegenheit, sich im Bereich „Sprachliche Bildung und Literacy“ auf der Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse weiterzubilden. Das Projekt wird von einem Projektteam des Staatsinstituts für Frühpädagogik (IFP) wissenschaftlich begleitet.

Unser Kindergarten hat von der Siemens Stiftung eine Science-Lab Forschkiste, inklusive einer dazu gehörigen Fortbildung, geschenkt bekommen.Neben vielen praktikschen Übungen und Experimenten wurden die Erzieherinnen bei der Schulung in Methodik und Didaktik naturwissenschaftlicher Themen und Technik eingeführt. Außerdem wurden sie mit vielen Tipps, Tricks und Experimenten auch in Sachen Technik trainiert.

Fortbildung „Im Land der Zahlenzwerge“ bei „iför“, dem Institut zur Förderung strukturellen Rechnens. Hierbei geht es um Mathematik sichtbar machen und Dyskalkulie vorbeugen. Sowie um eine frühe mathematische Bildung von Kindern, welche auf die Einführung von mathematischen Kompetenzen eingeht, sowie die gezielte Förderung mathematischer Fähigkeiten und Denkens aufbaut.

Teilnahme bei „Haus der kleinen Forscher“. Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich bundesweit für die naturwissenschaftliche, mathematische und technische Bildung von Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter.